Ein Einkauf bei Redbubble – Und ich habe mein Shirt

redbubble
Jeder der gerne Bandshirts oder T-Shirts mit witzigen Aufdrucken kauft und bestellt, kennt das Problem: Woher beziehe ich meine Shirts? Vor allem für Gamer und Geeks eine gute Frage, auf die sich schnell eine Antwort findet: Qwertee. Für alle, die den Flash-Sale Shop nicht kennen, hier eine Erklärung: Auf der Website ist jeder ein Designer. Jeder, der Grafiken macht, kann seine Shirt-Designs der Community zum Voting bereitstellen und hoffen, dass seine Grafik am meisten Stimmen bekommt. Ist das der Fall, wird einen Tag lang ein Shirt mit der Grafik des Designers verkauft. Einen Tag lang. Mehr nicht. (Mittlerweile schon, aber es geht ja um’s Grundprinzip.) Dadurch ist man natürlich gezwungen, sofort zuzuschlagen und ein Shirt zu bestellen, weil es sonst nicht mehr zu haben ist.

Continue reading

Kinder Workshop

Es gibt so Tage und Zeiten, da möchte man am liebsten gar nicht bloggen. Momentan ist so eine Zeit bei mir. Ich mag weder über Spiele noch MakeUp und andere meiner Freizeitaktivitäten schreiben, aber da mich nun doch etliche gefragt haben, ob ich nicht etwas zu meinem kleinen Spiel schreiben könnte, mache ich das mal.

gamedesign01

Derzeit habe ich ein Seminar belegt, welches das Unterrichten und das Heranführen von Kindern an Gamedesign beinhaltet. Dazu muss jeder von uns Teilnehmern ein kleines, selbstgestaltetes Spiel einreichen, das den Kindern dann jeweils vorgeführt wird. Im Prinzip ist das auch nichts Großes, da die Software Kodu in etwa nach einem Baukastenprinzip wie der RPG Maker funktioniert, trotzdem braucht es irgendwie mehr Aufwand und Präzision, Spielwelten zu gestalten.

Continue reading